Laußnitz - Öffentliche Ausschreibung von Baugrundstücken

Die Gemeinde Laußnitz beabsichtigt folgendes Grundstück zu veräußern:

1. Flurstück 1120/38 Gemarkung Laußnitz, Fläche 672 m²

Das Baufeld befindet sich im Geltungsbereich des Bebauungsplans „Am Pflanzegarten“. Die Erschließung des Grundstücks ist gesichert, muss jedoch vom Erwerber auf eigene Kosten realisiert werden. Außer Gas liegen alle Medien an.

Zulässige Bebauung:
- Einzel- und Doppelhäuser
- bis zu zwei Vollgeschosse, max. Traufhöhe 7,30 m
- nur Sattel- oder Krüppelwalmdächer sind zulässig
- Dachneigungen von 36° bis 45°
- Dachflächen des Wohngebäudes in rotem bis rotbraunen bzw. anthrazitfarbenen Bedachungsmaterialien kleinen Formates
- Verklinkerungen der Fassade sind nicht zulässig
- überbaubare Grundstücksfläche 0,6

Der Bebauungsplan bzw. die vorliegenden Medienpläne können während der Sprechzeiten im Rathaus der Stadt Königsbrück im Zimmer 111 eingesehen werden.

Der Erwerber verpflichtet sich im Kaufvertrag zu einer Bauverpflichtung innerhalb von 3 Jahren nach Beurkundung.
Weiterhin wird in dieser Urkunde zu Gunsten der Gemeinde Laußnitz eine Mehrerlösklausel für den Zeitraum von 15 Jahren eingeräumt.

Mindestgebot: 80,00 €/m²

Ansprechpartner: Stadtverwaltung Königsbrück
Herr Bungert
Tel. 035795 388-31
Mail: liegenschaften@koenigsbrueck.de

Das Kaufpreisangebot ist schriftlich und in einem verschlossenen Briefumschlag bis zum 31.03.2021, 24:00 Uhr, bei folgender Postanschrift einzureichen:

Stadtverwaltung Königsbrück
„Kaufpreisangebot für Flurstück 1120/38 Gemarkung Laußnitz“
Markt 20
01936 Königsbrück

Alle mit dem Rechtsgeschäft in Zusammenhang stehenden Kosten sind durch den Erwerber zu tragen.
Die Ausschreibungen unterliegen nicht den Bedingungen nach VOL/VOB.

Aufwendungen der Bieter werden nicht erstattet.