Stellenausschreibung Mitarbeiter (m/w/d) Postbearbeitung

In der Stadt Königsbrück ist zum 1. August 2019 die Stelle als

Mitarbeiter (m/w/d) Postbearbeitung
zu besetzen.

Das Aufgabengebiet umfasst schwerpunktmäßig folgende Tätigkeiten:
- Bearbeitung des Posteinganges und Postausganges in der Poststelle einschließlich
der elektronischen Post sowie der Überprüfung des dazugehörigen Rechnungslaufes und
der internen Rechnungslegung,
- Aufbereitung und Sortierung der Post,
- Bedienung der entsprechenden Bürotechnik,
- Ablage und Archivierung der Poststücke.
Zusätzlich ist eine Unterstützung der Königsbrück-Information angedacht.

Über die Wahrnehmung der konkreten Aufgabengebiete wird entsprechend der Vorkenntnisse entschieden. Eine Änderung der Aufgabengebiete bleibt vorbehalten.

Folgende Vorkenntnisse sind erforderlich:
- abgeschlossene Berufsausbildung,
- selbstständiges und flexibles Arbeiten sowie organisatorisches Geschick,
- Kenntnisse im Verwaltungsaufbau,
- Zuverlässigkeit sowie freundliches und sicheres Auftreten,
- Loyalität, Vertrauenswürdigkeit und Diskretion.

Die Stelle steht als Teilzeitstelle mit 30 Wochenstunden zur Verfügung.
Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Sofern nicht in der Person liegende Gründe überwiegen, werden Bewerbungen schwerbehinderter bzw. gleichgestellter Menschen im Sinne des SGB IX bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Für weitere Informationen steht die Leiterin der Hauptverwaltung, Frau Flavia Rammer, unter der Tel.-Nr. 035795 388-13 gern zur Verfügung.

Ihre aussagefähige Bewerbung einschließlich aller Zeugnisse, Fortbildungsnachweise und Beurteilungen sowie Ihren Lebenslauf richten Sie bitte schriftlich (nicht per E-Mail) bis zum 20. Juni 2019 an die Personalabteilung der Stadtverwaltung Königsbrück, Markt 20, 01936 Königsbrück.

Hinweise:
Es werden keine Eingangsbestätigungen versandt.
Bewerbungskosten, Fahrtkosten und sonstige Auslagen im Zusammenhang mit der Bewerbung werden nicht erstattet.
Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Anderenfalls werden die Unterlagen nach Ablauf eines halben Jahres ab Ende der Ausschreibung vernichtet.

Hinweis zum Datenschutz:

Bitte beachten Sie, dass für Bewerbungsverfahren eine Einwilligungserklärung den Unter-lagen beizufügen ist. Die entsprechende Datei sowie weitere Informationen zur Daten-verarbeitung können Sie auf unserer Homepage https://www.koenigsbrueck.de abrufen.

Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zweckgebunden für dieses Bewerbungsverfahren gespeichert und verarbeitet werden. Eine Weitergabe dieser Daten erfolgt nicht. Die Löschung dieser Daten erfolgt grundsätzlich sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens, sofern keine gesetzlichen Bestimmungen dem entgegenstehen, die weitere Speicherung zum Zwecke der Beweis-führung erforderlich ist oder Sie einer längeren Speicherung ausdrücklich zugestimmt haben.
Sollten Sie Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten haben, oder in Fällen von Auskünften, Berichtigung oder Löschung von Daten, sowie Widerruf erteilter Einwilligungen, wenden Sie sich bitte an unsere Datenschutzbeauftragte (Tel.-Nr. 035795 388-36).