Befahren der Planitzstraße untersagt

waldweg-gesperrtBei Benutzung droht Verwarnungsgeld

In der vergangenen Woche wurden durch den Bauhof auf der Planitzstraße (Verbindungsweg zwischen Bundesstraße 98 und Großenhainer Straße) die Verkehrsschilder entfernt. Dies machte sich erforderlich, da es sich bei diesem Weg nicht um eine öffentliche Straße handelt. Der befestigte Weg ist ein Waldweg nach dem Sächsischen Waldgesetz.


Da es in der vergangenen Zeit in diesem Bereich zu verstärktem Mülltourismus kam, wurde in Absprache mit dem zuständigem Forstamt die nicht eindeutig erkennbare Beschilderung entfernt.

Aus diesem Anlass weist das Ordnungsamt explizit darauf hin, dass ein Befahren von Feld- und Waldwegen mit Motorfahrzeugen grundsätzlich verboten ist. Das ergibt sich zum einen aus §2 StVO, wonach Fahrzeuge die Fahrbahn zu benutzen haben. Außerdem kommt §11 SächsWaldG zur Anwendung, in welchem zusätzlich geregelt ist, das Kraftfahrzeuge Feld- und Waldwege nicht benutzen dürfen. Bei Zuwiderhandlungen droht ein entsprechendes Verwarnungsgeld.

Ihr Ordnungsamt