Startseite

Eine offene Schule trotz Einschränkungen

In Zeiten von Beschränkung und Einschränkung heißt es erfinderisch sein, um mit anderen Menschen in Kontakt zu treten und sie willkommen zu heißen. Leider müssen die Schultüren für unsere zukünftigen Schulanfänger und Schulanfängerinnen, interessierte Eltern und Gäste weiterhin geschlossen bleiben. An einen herkömmlichen Tag der offenen Tür ist in diesem Schuljahr nicht zu denken. Trotzdem laden wir alle Neugierigen dazu ein, sich an unseren großen Fenstern des Hauptgebäudes sprichwörtlich die Nase platt zu drücken. In der Zeit vom 07.-18.06.2021 reihen sich eine Vielzahl von informativen Plakaten rund um Formen des gemeinsamen Lernens, dokumentierte Lernergebnisse, Ganztagsangebote, Pausenaktivitäten sowie Höhepunkte aus unserem Schul- und Hortleben auf und laden zum Verweilen ein. Auch die Wahl unseres Schulmaskottchens, welches das Schulleben ab dem kommenden Schuljahr bereichern wird, ist dokumentiert. Alle Schulanfänger und Schulanfängerinnen wurden in einem Brief persönlich eingeladen, bei uns vorbei zuschauen. Das Betreten der Rasenfläche vor dem Hauptgebäude ist in diesem Zeitraum gestattet.

 

Unsere Schülerinnen und Schüler führen zeitgleich zur Fensterausstellung unser Projekt „Sonne, Mond und Sterne“ durch. Damit würdigen wir unseren Namensträger, der am 12.04.1961 – also vor 60 Jahren - als erster Mensch mit einem Raumschiff die Erde umrundete. Vielleicht entdecken Sie am Himmel eine Schar von Luftballons, die wir zu Ehren von Juri Gagarin steigen lassen.

 

Das Pädagogen- und Hortteam der Grundschule

 

Bild zur Meldung: Eine offene Schule trotz Einschränkungen