Maibaum 2014 ? in Königsbrück

Vier Personen waren unserer Einladung zu einem Treffen zum Thema Maibaum gefolgt, Herr Peter und Herr Handrich von unserer Freiwilligen Feuerwehr, Herr Klopsch von der Priv. Schützengesellschaft e.V. und Herr Gut, Stadtrat.

Wir haben uns über die Teilnahme und die Bereitschaft, mit uns gemeinsam nach Wegen zu suchen, die traditionelle Veranstaltung wieder durchführen zu können, sehr gefreut.

In einer regen Diskussion kamen gut Ideen, wie man die Organisation und Durchführung des Maibaumstellens auf mehreren Schultern verteilen könnte, so zum Beispiel der Vorschlag, die Maibaumwache unter engagierten Vereinen der Stadt aufzuteilen sowie den Kranz unter fachmännischer Anleitung mit Kindern zu binden.

Ich sehe dies als eine kleine Chance, vielleicht 2014 doch einen Maibaum zu stellen.

Fest steht jedoch, dass wir noch viel mehr Helfer und Unterstützer brauchen, um diese Veranstaltung wirklich durchführen zu können. Wäre nur die Hälfte von denen, die sich bei verschiedenen sozialen Netzwerken oder in Gesprächen über den fehlenden Maibaum geärgert haben, zur Beratung gekommen, hätten die Plätze in unserem Raum nicht gereicht.

Liebe Königsbrücker, ich denke, für die Wahrung von Traditionen sind wir alle ein bisschen verantwortlich. Ich würde mich sehr freuen, wenn der Eine oder Andere von Ihnen sich doch noch entschließen könnte, bei der Absicherung dieser Veranstaltung mit zu helfen. Wir werden uns Anfang November wieder treffen, den Termin geben wir im Stadtanzeiger bekannt. Gern können Sie auch mit Ihren Ideen und Anregungen in die Königsbrück – Information kommen.

Sonita Bellinghausen

Königsbrücker Christmarkt 2013

Unser diesjähriger Königsbrücker Christmarkt findet traditionell am 3. Advents -Sonntag, dem 15.12.2013 in der Zeit von 14.00 – 19.00 Uhr auf dem Marktplatz statt.

Der kleine gemütliche Markt soll vorrangig wieder von einheimischen Vereinen, Kulturgruppen und Geschäftsinhabern gestaltet werden.
Deshalb möchten wir alle, die Interesse haben, sich in irgendeiner Art und Weise, die zum Anlass passt, zu beteiligen, bitten, sich bis zum 25.10.2013 bei uns zu melden.

Wir freuen uns über jede Rückmeldung, ob es der Verkauf von Speisen und Getränken oder ein kultureller Beitrag auf der Bühne vor dem Rathaus ist.

Ansprechpartner:
für Händler – Frau Böhler, Rathaus, Zi. 5, Tel. 035795/38824 boehler@koenigsbrueck.de
für Kultur - Frau Bellinghausen, Königsbrück – Information; Markt 20, Tel. 035795/42555 information@koenigsbrueck.de

Gesucht : Motto zum 6.Wandertag in Königsbrück

Wie in einem der letzten Stadtanzeiger schon berichtet, ist unsere Stadt im nächsten Jahr der Ausrichter des 6. Sächsischen Wandertages vom 13.- 15.06.2014.
Eine Chance für uns, unsere Region und ihre Besonderheiten, vor allem bei Wanderfreunden sachsenweit bekannt zu machen, aber auch für uns Königsbrücker ein Anlass, wieder einmal zusammen in gemütlicher Runde zu sitzen und zu feiern.

Die Stadtverwaltung hält für dieses Wochenende zusammen mit der Sportgemeinschaft Gräfenhain e.V., Sektion Wandern, ein vielseitiges Wanderprogramm bereit, in dem man die individuellen Schönheiten unserer Region, der Natur als auch unserer Stadt und der umliegenden Gemeinden kennenlernen kann. Es werden individuelle Wanderungen auf markierten Wegen angeboten und es gibt mehrere geführten Themen- und Erlebniswanderungen.

Die Königsbrücker Innenstadt wird das Zentrum und Festplatz der gesamten Veranstaltung sein. Die Gäste und Einwohner erwartet neben den Wanderungen ein umfangreiches Kulturprogramm mit Unterhaltung für Jung und Alt, Musik, individuellen Vorträgen sowie ein Naturmarkt.

Die ersten Vorbereitungen laufen und ein paar Flyer sind bereits verteilt, was wir jedoch noch benötigen, ist ein Motto für die Ankündigung des für uns großen Ereignisses.
Deshalb möchten wir Sie aufrufen, sich an diesem Ideenwettbewerb zu beteiligen.

Wir suchen einen kurzen Slogan, der einladend für unsere Region spricht und die Worte „Heide" und „Keulenberg" enthält. Machen Sie mit und teilen Sie uns Ihre Ideen bis zum 20.10.2013 per E-Mail mit der Angabe Ihres Namens und der Adresse an information@koenigsbrueck.de oder per Post an Königsbrück – Information, Markt 20, 01936 Königsbrück mit.

Der Gewinner erhält 2 Übernachtungen für 2 Personen mit Frühstück vom 26.-28.9.14 zum Sächsischen Landeserntedankfest, welches in Zwönitz /Erzgebirge stattfindet. Die Anreise erfolgt auf eigene Kosten.

*Zur weiteren Information:*Der 6. Sächsische Wandertag vom 13. bis 15. Juni 2014 in Königsbrück wird unterstützt durch das Sächsische Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V., den Sächsischen Wander- und Bergsportverband, der Ostsächsischen Sparkasse Dresden, das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e.V., die Landesarbeitsgemeinschaft Wandern und den Dresdner Heidebogen e.V.
Weitere wichtige Partner, auch im Bereich der Vermarktung, sind die Marketing Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH, der Landurlaub in Sachsen e.V., der Landestourismusverband Sachsen e.V., die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH, der Staatsbetrieb Sachsenforst und der Landessportbund Sachsen e.V. Schirmherr des Sächsischen Wandertages ist der Ministerpräsident des Freistaates Sachsen, Stanislaw Tillich.
Die Veranstaltung wird vom Freistaat Sachsen und der Europäischen Union unterstützt.

Patenschaftsvertrag mit dem Zentrum für Luft- und Raumfahrtmedizin der Luftwaffe, Fachgruppe I1 – Flugphysiologie Königsbrück

Patenschaftsvertrag zwischen Stadt Königsbrück und Zentrum für Luft- und Raumfahrtmedizin der Luftwaffe, Fachgruppe I1 – Flugphysiologie KönigsbrückAm 10.09.2013 wurde im Rathaus Königsbrück ein Patenschaftsvertrag zwischen der Stadt Königsbrück (vertreten durch den Bürgermeister, Herrn Heiko Driesnack) und dem Zentrum für Luft- und Raumfahrtmedizin der Luftwaffe, Fachgruppe I1 – Flugphysiologie Königsbrück (vertreten durch den Dienststellenleiter, Herr Oberstarzt Dr. Bernd Brix) unterzeichnet.
Eine Aufgabe dieses Patenschaftsvertrages soll die gegenseitige Unterstützung in vielen Tätigkeitsbereichen sein, um somit das Ansehen der Bundeswehr in der Bevölkerung zu festigen und die Öffentlichkeitsarbeit des Institutes zu intensivieren.
Besonderes Augenmerk wird auf eine Unterstützung der Schulen in Königsbrück gelegt.
Der Standort der Bundeswehr in Königsbrück kann, z. B. den Schülern, durch den unmittelbaren Praxisbezug direkte Einblicke in den Berufsalltag eines Angehörigen der Bundeswehr geben, Möglichkeiten der Ausbildung bei der Bundeswehr aufzeigen und somit informativ in der Berufsfindungsphase mitwirken.

Neue Bürgerpolizisten begrüßt

Polizeioberkommissar Jens Schlicht (links) und Herr Polizeikommissar Ralf Kaschner herzlich begrüßtIn der Stadtratssitzung vom 03.09.2013 wurden die zwei Bürgerpolizisten, Herr Polizeioberkommissar Jens Schlicht (li.) und Herr Polizeikommissar Ralf Kaschner, herzlich begrüßt. Sie werden ab sofort in Königsbrück, Neukirch u. Schwepnitz sowie deren Ortsteilen tätig sein.