Die Freiwillige Feuerwehr im Blickpunkt

„Die Einsatzbereitschaft der Freiwilligen Feuerwehren in den neuen Bundesländern, vor allem in den ländlichen Gebieten Sachsens, ist mittel- und langfristig deutlich gefährdet. In einzelnen Gemeinden können bereits heute die Einsatzfahrzeuge während der Tagesbereitschaft nicht mit der erforderlichen Zahl von Einsatzkräften besetzt werden." (Arbeitskreis „Zukunft Brandschutz")

Das Thema ist nicht neu, wird oft diskutiert. Bisher ohne dass konkrete Lösungen auf der Hand liegen. Zumindest keine, die relativ schnell umsetzbar sind und unmittelbaren Erfolg versprechen. Aus diesem Grund nahm sich der eigens dazu gegründete Arbeitskreises „Zukunft Brandschutz" der Problematik an. Ausgewiesene Fachleute in Sachen Feuerwehr trafen sich mehrmals und analysierten und diskutierten Ursachen, Begleiterscheinungen und Perspektiven. Darunter Mitglieder der Feuerwehr Weißwasser, der Stadtverwaltung und des Stadtvereins Weißwasser, der Feuerwehr Dresden, der Arbeitsgemeinschaft Berufsfeuerwehren Sachsen, Kreisbrandmeister sowie Mitglieder des Landesfeuerwehrverbandes Sachsen. Eine detaillierte Untersuchung der Gegebenheiten in und um Weißwasser sollte generell mehr Klarheit bringen: Wie kann die ehrenamtliche Mitarbeit in Sachsens Freiwilligen Feuerwehren gestärkt werden? Bereits bestehende Lösungsansätze wurden hinsichtlich ihrer Umsetzbarkeit diskutiert. Neue Ideen wurden gesammelt.

Gedanken und Ideen die sich festsetzen konnten, waren unter anderem: mehr öffentliche Anerkennung, ein modernerer Führungsstil, ein breiteres Angebot an Freizeitveranstaltungen für Mitglieder, größerer finanzieller Ausgleich an den Arbeitgeber bei Einsätzen von Arbeitnehmern, einheitliche Aufwandsentschädigungen für alle Einsätze, Wiedereinführung der Feuerwehrabgabe, Entlastung der Freiwilligen Feuerwehr von sachfremden Aufgaben, Einführung einer Teilzeitfeuerwehr, die Einstellung hauptamtlicher Feuerwehrleute in einer Stützpunktfeuerwehr.

Inwieweit die einzelnen Punkte realisierbar sind, bleibt nun im Weiteren zu untersuchen. Der Arbeitskreis hat seine Empfehlungen abgegeben. Ob es eines Tages unumgänglich wird, eine Pflichtfeuerwehr einzusetzen, weil zwar eine Freiwillige Feuerwehr besteht, die Mindeststärke der Tagesbereitschaft jedoch generell nicht erreicht wird, steht in den Sternen.

Sächsischer Landeswettbewerb „Ländliches Bauen" mit neuen Inhalten

Anfang April 2013 startet der neue Landeswettbewerb „Ländliches Bauen".
Auslober ist das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft.

Ausgezeichnet werden die besten Ergebnisse von Bauprojekten auf dem Land.

Der Wettbewerb richtet sich an Architekten und Ingenieure sowie direkt an Bauherren und Gemeinden.

Im Fokus stehen die Erhaltung ländlicher Bausubstanz und deren Ergänzung mit Neubauten hoher Qualität. Neu im Wettbewerb als eigene Kategorie sind Projekte zum demografiegerechten Dorfumbau.

Sonderpreise können für Originalität im Konzept, Qualität im Detail sowie besondere Ergebnisse des barrierefreien und ökologischen Bauens vergeben werden.

Die Preisträger im Landeswettbewerb erhalten 500 bis 2.000 Euro.

Die Antragsunterlagen sind im Internet abrufbar: http://www.smul.sachsen.de/laendlicher_raum/3776.htm und http://www.saechsischer-heimatschutz.de

{quickdown:75}

{quickdown:76}

Einsendeschluss ist der 31. Mai 2013.

Neues aus unserer Bibliothek 04/2013

unser Angebot
* Ausleihe von Romane, Kinder- und Jugendliteratur, Wissenschafts- und Sachbücher, Ratgeber, Zeitschriften, Video's und DVD, Musik-CD, Hörbücher, PC-Spiele sowie Gesellschafts- und Familienspiele für alle Altersgruppen
* Unterstützung bei der Recherche für Hausaufgaben, Ausarbeitungen, Vorträge...
* Durchführung von Veranstaltungen

neu im Bestand
Romane
Britten: Ihr seid anders, wir sind besser
Gier: Gegensätze ziehen sich aus
Giles: Der erste Tod der Cass McBride
Isau: Die Dunklen
Mitchell: Der Wolkenatlas
Roberts: Blüte der Tage
Schacht: Der Sünde Lohn
Shaw: Das Mädchen mit den gläsernen Füßen
Silvey: Wer hat Angst vor Jasper Jones?
Weigand: Das Erbe der Apothekerin
Kinder
Der Schrei der Löwen
Lesespaß mit dem Bücherbär
Lilith Parker 1 – Insel der Schatten
Sarah und die Blätter
Wer hat sich da versteckt?
CD für Kinder
Das magische Baumhaus – Das Gift der Königskobra
Heidi
Hexe Lilli und der schreckhafte Wikinger
Huckleberry Finn
Leselöwen - Elfmetergeschichten
Napoleon
Zeitdetektive – Das Grab des Dschinghis Khan
DVD
Ballet Shoes
Das Sandmännchen – Abenteuer im Traumland
Der gestiefelte Kater
Lego Star Wars – Die Padawan-Bedrohung
Madagaskar 2
Moneyball – Die Kunst zu gewinnen
Ruf der Wildnis
Spruch des Monats
„Was ein richtiges Buch ist, das muss den ganzen Haushalt durcheinanderbringen:
Die Familie prügelt sich, wer es weiterlesen darf, die Temperatur ist beängstigend, und Mittag wird überhaupt nicht mehr gekocht" Kurt Tucholsky

Öffnungszeiten der Bibliothek in der Grafia-Passage (Markt 19)
Dienstag 14-18 Uhr
Mittwoch 9-12 und 14-18 Uhr
Freitag 14-17 Uhr
Jeden 1. Samstag im Monat 09-11 Uhr
Tel.: 035795-47467
Mail: bibliothek@koenigsbrueck.de

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Bibliotheksleiterin

49. öffentliche Sitzung des Stadtrates der Stadt Königsbrück 09.04.2013

Einladung
Sehr geehrte Einwohner der Stadt Königsbrück sowie der Ortsteile Gräfenhain u. Röhrsdorf,
ich möchte Sie hiermit herzlich zur 49. öffentlichen Sitzung des Stadtrates der Stadt
Königsbrück in der Wahlperiode 2009 – 2014 einladen.

Datum: Dienstag, d. 9. April 2013 Beginn: 19:00 Uhr
Ort: ehem. Gemeindeamt im OT Gräfenhain, Schulstr. 10

TAGESORDNUNG
1. Begrüßung durch den Bürgermeister und Feststellung der Beschlussfähigkeit
(§§ 38, 39 Abs.2 SächsGemO)
2. Anfragen der Bürger und Stadträte
3. Beschlüsse
3.1 Beschluss zum 1. Nachtrag Elektroarbeiten in der Kindertagesstätte „Rappelkiste"
3.2 Beschluss zur Vergabe von Tischlerarbeiten in der Kindertagesstätte „Rappelkiste"
3.3 Antrag auf Vorbescheid zur Errichtung von zwei Mehrfamilienhäusern auf den Grundstücken
Käthe-Kollwitz-Str. 2 und Weißbacher Str. 57, Flurstücke Nr. 698/9 und 532/2 der
Gemar kung Königsbrück
3.4 Errichtung eines Nebengebäudes auf dem Grundstück Am Kirschberg 4a im OT Gräfenhain,
Flurstück-Nr. 480/27 der Gemarkung Gräfenhain
3.5 Errichtung einer Überdachung für landwirtschaftliche Maschinen und Geräte (Carport) auf
dem Grundstück Zur Siedlung 11 im OT Röhrsdorf, Flurstück Nr. 316a der Gemarkung
Röhrsdorf
3.6 Beschluss zur Erteilung einer Belastungsvollmacht
4. Beratung, Informationen, Anfragen

Heiko Driesnack
Bürgermeister