AZV Stand der Kanalbaumaßnahmen 03/2019

AZV Auslauf der neugebauten Regenwasserkanalisation in die Wasserfurche LaussnitzLaußnitz:
Durch die günstigen Witterungsverhältnisse konnte die Baumaßnahme in Laußnitz zur „Erneuerung der Regenwasserableitung von der Schule bis zur Wasserfurche“ vorzeitig fertiggestellt werden. Vor Beginn der Vegetationsperiode ist die Nutzung der Ackerfläche somit wieder gegeben. Insbesondere bei Starkregenereignissen sind die Turnhalle und der tieferliegende Durchgang nun nicht mehr durch Rückstauüberflutungen gefährdet.

Königsbrück:
Auf der Großnaundorfer Straße ist der erste Teil der Straße nach der Erneuerung der Regenwasserkanalisation bereits bituminös wieder hergestellt.
Die Neuverlegung des vorderen Abschnittes gestaltet sich schwierig, da das in der geplanten Leitungstrasse liegende Telekomkabel zuvor umverlegt werden musste. Zusätzlich erschweren eine kreuzende Trinkwasserleitung und felsenartiger Baugrund die Bauarbeiten.
In der letzten Woche wurde die Inlinersanierung des unteren Kanalabschnittes im Bereich der Straße „Auberg“ erfolgreich durchgeführt.

Im Zuge der Durchführung dieses besonderen Sanierungsverfahrens informierte sich eine Delegation von Mitarbeitern der Sächsischen Aufbaubank Dresden bei einem Baustellentermin über das angewendete Verfahren. Die derzeitig stattfindenden Kanalbaumaßnahmen des AZV Königsbrück werden zu 50 % Prozent (abzüglich des Straßenentwässerungskostenanteils) auf der Grundlage der Förderrichtlinie „Siedlungswasserwirtschaft“ durch die SAB gefördert. Bei diesem Baustellentermin konnten sich die mit der Bearbeitung der Fördermittel beschäftigten Mitarbeiter überzeugen, dass die Gelder auch effizient und kostensparend eingesetzt werden. Mit einer abschließenden Führung durch die Kamelienausstellung wurde den SAB- Mitarbeitern vermittelt, dass es in Königsbrück nicht nur „unter Tage“ Besonderheiten gibt, sondern dass Königsbrück mit seinen Schönheiten immer eine Reise wert ist.

AZV Straßenwiederherstellung Einbau der bitumniösen Schichten Königsbrück AZV Einbau des Inliners in den Altkanal Königsbrück

Lars Mögel
AZV Königsbrück

AZV Veröffentlichung der Beschlüsse vom 06. März 2019

Gefasste Beschlüsse des AZV Königsbrück:

97. Verbandsversammlung am 06.03.2019

Beschluss-Nr. 01- 03 - 19 AZV
Vergabe von Planungsteilleistungen zur Ertüchtigung der Kläranlage Königsbrück

Ja-Stimmen: 10 Nein-Stimmen: 0 Stimmenthaltungen: 0

Beschluss-Nr. 02- 03-19 AZV
Übernahme von Haushaltsresten aus dem Jahre 2018 in das Jahr 2019

Ja-Stimmen: 10 Nein-Stimmen: 0 Stimmenthaltungen: 0

Beschluss-Nr. 03 - 03 - 19 AZV
Außerplanmäßige Ausgabe im Finanzhaushalt 2018 (SW – Oberschule Königsbrück)

Ja-Stimmen: 10 Nein-Stimmen: 0 Stimmenthaltungen: 0

Beschluss-Nr. 04- 03-19 AZV
Vergabe von Planungsleistungen zur Errichtung einer Schmutzwasserkanalisation auf der Dresdner Straße / B 97 in Laußnitz

Ja-Stimmen: 10 Nein-Stimmen: 0 Stimmenthaltungen: 0

Beschluss-Nr. 05-03-19 AZV
Vergabe von Planungsleistungen zur Erneuerung der Regenwasserkanalisation auf der Grenzstraße in Laußnitz

Ja-Stimmen: 10 Nein-Stimmen: 0 Stimmenthaltungen: 0

Beschluss-Nr. 06-03-19 AZV
Vergabe von Planungsleistungen zur Erneuerung der Regenwasserkanalisation auf der Gartenstraße in Königsbrück

Ja-Stimmen: 10 Nein-Stimmen: 0 Stimmenthaltungen: 0

Beschluss-Nr. 07-03-19 AZV
Abschluss einer Vereinbarung mit dem LaSuV NL Bautzen zur Deckenerneuerung mit Errichtung von Entwässerungsanlagen auf der B 97 in Laußnitz und Klärung der Kostenzuordnung

Ja-Stimmen: 10 Nein-Stimmen: 0 Stimmenthaltungen: 0

Beschluss-Nr. 08-03-19 AZV
Abschluss einer Vereinbarung mit dem LaSuV NL Bautzen zur Baumaßnahme auf der S 56 Königsbrücker Straße im OT Höckendorf und Klärung der Kostenzuordnung

Ja-Stimmen: 10 Nein-Stimmen: 0 Stimmenthaltungen: 0

Beschluss-Nr. 09-03-19 AZV
Abschluss einer Vereinbarung mit der Gemeinde Laußnitz und den Straßenbaulastträgern zur Errichtung einer Straßenentwässerung auf der B 97 in Laußnitz und eines Rückhaltebeckens im Bereich des Knotenpunktes B97 / B 98

Ja-Stimmen: 10 Nein-Stimmen: 0 Stimmenthaltungen: 0

Beschluss-Nr. 10-03-19 AZV
Annahme einer Spende

Ja-Stimmen: 10 Nein-Stimmen: 0 Stimmenthaltungen: 0

Beschluss-Nr. 11-03-19 AZV
1. Nachtrag der Kanalbaumaßnahme „Regenwasserkanalisation Großnaundorfer Straße in Königsbrück“

Ja-Stimmen: 10 Nein-Stimmen: 0 Stimmenthaltungen: 0

Die Beschlüsse liegen zur Einsichtnahme in den Geschäftsräumen des AZV Königsbrück zu den bekannten Öffnungszeiten aus.

Heiko Driesnack, Vorsitzender des AZV Königsbrück

61. Sitzung des Stadtrates der Stadt Königsbrück 05.03.2019

Sehr geehrte Einwohner der Stadt Königsbrück sowie der Ortsteile Gräfenhain u. Röhrsdorf,

ich möchte Sie hiermit herzlich zur 61. öffentlichen Sitzung des Stadtrates der Stadt
Königsbrück in der Wahlperiode 2014 – 2019 einladen.

Datum: Dienstag, d. 5. März 2019 Beginn: 19:30 Uhr
Ort: Saal im Rathaus Königsbrück

Tagesordnung
1. Begrüßung durch den Bürgermeister und Feststellung der Beschlussfähigkeit
(§§ 38, 39 Abs. 2 SächsGemO)
2. Informationen und Stellungnahmen des Bürgermeisters
3. Anfragen der Bürger und Stadträte
4. Beschlüsse
4.1 Beschluss zur Festsetzung des Grundstückspreises im 1. BA Baugebiet „Heideweg“
4.2 Beschluss zur Vergleichsvereinbarung über die Kostenerstattung für die Feuerwehreinsätze im Naturschutzgebiet „Königsbrücker Heide“ im September 2018
4.3 Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan „An der Forststraße“ der Stadt Königsbrück
4.4 Beschluss über die Annahme von Spenden
5. Beratung, Informationen, Anfragen

Heiko Driesnack
Bürgermeister

Das neue Führungszeugnis ab 02/2019

Ab dem 18. Februar 2019 hat das Führungszeugnis ein neues Aussehen. Es wurde hinsichtlich des Datenschutzes und der Fälschungssicherheit verbessert. Die auffälligste Neuerung betrifft das weiße Adressfeld. Es wurde deutlich vergrößert. Außerdem ist das neue Führungszeugnis übersichtlicher und mehrsprachig. So stehen die Daten zur Person jetzt bei jedem Führungszeugnis einheitlich oben rechts auf der Seite, unabhängig davon, ob Eintragungen vorhanden sind oder nicht.

Die Bezeichnungen der Personendaten werden künftig in deutscher, englischer und französischer Sprache aufgeführt.
Enthält das Führungszeugnis keine Eintragung wird auch diese Information dreisprachig aufgeführt.
Neben dem Führungszeugnis wurden auch alle übrigen Auskünfte aus dem Bundeszentralregister sowie die Auskunft aus dem Gewerbezentralregister in gleicher Weise angepasst.

Wie kann ich ein Führungszeugnis beantragen?
• Direkt im Internet nur über das Online-Portal des Bundesamts für Justiz (mit dem neuen Personalausweis)
• Persönlich bei Ihrer örtlichen Meldebehörde in Königsbrück

Alle Informationen sowie das Online-Portal finden Sie unter: www.bundesjustizamt.de/fuehrungszeugnis

Vergabe der Sächsischen Ehrenamtskarte ab 2019

Sächsischen Ehrenamtskarte  2019Die neue Auflage der Sächsischen Ehrenamtskarte für die Jahre 2019 bis 2021 kann ab sofort in der Stadtverwaltung Königsbrück, Einwohnermeldeamt, beantragt werden.

Die sächsische Staatsregierung würdigt mit der Sächsischen Ehrenamtskarte das ehrenamtliche Engagement sächsischer Bürgerinnen und Bürger mit sachsenweit geltenden Vergünstigungen, zum Beispiel für den Besuch von Schwimmbädern, Schlössern und Museen.
Kooperationspartner mit Ihren Angeboten finden Sie auf der Internetseite unter www.ehrenamt.sachsen.de/ehrenamtskarte

Wenn Sie in Königsbrück bzw. der Verwaltungsgemeinschaft Königsbrück - Laußnitz - Neukirch wohnen, sich ehrenamtlich engagieren und Interesse an der Ehrenamtskarte haben, können Sie diese bei der Stadtverwaltung Königsbrück beantragen. Sie gilt für einen Zeitraum von drei Jahren. Den Antrag für die 4. Auflage der Ehrenamtskarte (2019 bis 2021) finden sie hier:

Dateien:
Sächsischen Ehrenamtskarte ab 2019 Beliebt

Die sächsische Staatsregierung würdigt mit der Sächsischen Ehrenamtskarte das ehrenamtliche Engagement sächsischer Bürgerinnen und Bürger mit sachsenweit geltenden Vergünstigungen, zum Beispiel für den Besuch von Schwimmbädern, Schlössern und Museen. Kooperationspartner mit Ihren Angeboten finden Sie auf der Internetseite unter www.ehrenamt.sachsen.de/ehrenamtskarte
Wenn Sie in Königsbrück bzw. der Verwaltungsgemeinschaft Königsbrück – Laußnitz- Neukirch wohnen, sich ehrenamtlich engagieren und Interesse an der Ehrenamtskarte haben, können Sie diese bei der Stadtverwaltung Königsbrück beantragen. Sie gilt für einen Zeitraum von drei Jahren. Den Antrag für die 4. Auflage der Ehrenamtskarte (2019 bis 2021) finden sie hier.

Datum 20.02.2019 08:06:35 Dateigröße 218.62 KB Download 425 Download

Dabei müssen folgende Kriterien erfüllt sein:
• Dauer des Engagements vor Antragstellung: mindestens 1 Jahr
• Mindestalter: 14 Jahre
• Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt: Freistaat Sachsen

Der Antrag wird durch die Trägerorganisation bestätigt, für die bzw. in deren Rahmen das ehrenamtliche Engagement erfolgt.

Trägerorganisationen können folgende sein:
• Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege, örtliche Träger der Freien Wohlfahrtspflege,
• Kirchgemeinden,
• Politische Gemeinden, Gemeindeverbände
• Gemeinnützige Vereine und Verbände,
• Gemeinnützige Stiftungen.